LA METTRIE´S BIOMECHANISCHE GEISTERBAHN

Mit dem installativen Musiktheaterprojekt La Mettrie´s Biomechanische Geisterbahn nach Julien Offray de la Mettrie greift KOMMANDO HIMMELFAHRT die Debatten um den Zustand des menschlichen Körpers auf und denkt sie zugleich in die Zukunft weiter.

La Mettrie´s Biomechanische Geisterbahn

Ausgehend von dem radikalen Thesenbuch des französischen Aufklärers, der den Menschen inklusive seiner Seelentätigkeit zu einer sehr komplizierten Maschine erklärte, werden in einer musiktheatralischen Geisterbahn die Gespenster und Versprechen des sich abzeichnenden Posthumanismus heraufbeschworen.


KOMMANDO HIMMELFAHRT ist eine 2008 vom Hamburger Komponisten Jan Dvorak und vom Berliner Regisseur Thomas Fiedler initiierte Gruppe, die sich mit Grenzbereichen politischer und wissenschaftlicher Utopien beschäftigt. Seit 2013 gehört Julia Warnemünde als Produktionsleiterin und Dramaturgin fest mit zum Team.
In ihrem großformatigen Popmusiktheater verbinden sie Musiktheater, Performance und Konzert zu Theaterkompositionen, deren Texte und Musik sie selbst entwickeln. Inhaltlich beschäftigt sich KOMMANDO HIMMELFAHRT mit Zukunftsvisionen und Mythen, untersucht ihr Potenzial und projiziert sie zurück auf die Gegenwart.

Ausführliche Informationen unter kommando-himmelfahrt.com

Der Text wurde von den ProjektmacherInnen verfasst.

Galerie

1 / 1
_____________________________________

Antragsteller
Kommando Himmelfahrt, J. Dvorak

Beteiligte
Kommando Himmelfahrt • ca. 150 KünstlerInnen aus Hamburg

Kooperationen
Kampnagel, Hamburg • versch. KünstlerInnen • WissenschaftlerInnen (Universität Heidelberg, Zentrum Marc Bloch Berlin, Universität Hamburg u.a.)

Zeitraum
Aufführungen April 2016

Ort
Kampnagel, K6 Vorhalle, Hamburg

Sparten
Bildende Kunst • Musik • Theater

Fördervolumen
beantragte/bewilligte Förderung aus dem Elbkulturfonds: 86.000 Euro/86.000 Euro